Portrait

Selbstportrait


Über mich - Ein Autorenprofil


Ich bin nicht gut darin, mich selbst zu beschreiben...

Am ehesten geht das noch mit 'stets ruhig und freundlich', 'rechtschaffen' und 'zurückhaltend'.
Aber das hat hier eigentlich nicht viel zu suchen.

Das wirklich Interessante hier ist wohl, wie ich zum Schreiben kam.

Der Weg zum Roman


Angefangen hat das alles bereits im Grundschulalter. Schon damals schrieb ich erste kleine Geschichten. Der Inhalt war jedoch sehr simpel.
Erst Jahre später wurde meine Lust am Schreiben geweckt. Auslöser war die Anime-Serie "Ranma ½", die etwa 2002 im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Auf das unbefriedigende, offene Ende hin, kam mir die Idee, einfach ein eigenes Happy End zu den Protagonisten zu verfassen.
Gesagt, getan.

Zugegeben, die ersten Geschichten waren noch sehr einfach und grob formuliert. So ergeht das aber sicher den meisten Anfängern.
Damals kam auch gerade das Internet auf (also bei uns zuhause...) und durch das Lesen unzähliger "Fanfiktions" zu diversen Serien eignete ich mir so manchen Stil an.
Heutzutage fällt es schwer, diese alten Werke zu lesen...

Aber mit den Jahren lernt man dazu. Und so kann ich nun von meinen Werken behaupten, dass sie ganz gut zu lesen sind.

Zum Blue Diamond kam ich eher zufällig.
Die ersten Zeilen, die ich zu der Figur "Sôsuke" verfasste, schrieb ich etwa 2010/2011 nieder. Wenngleich es am Anfang nur eine kleine Lovestory werden sollte. Dass ich nun seit fast sieben Jahren an diesem Roman schreibe, liegt daran, dass ich sowohl die Figuren, als auch das Konzept wirklich gerne mag, schreibe, lese.
Und ich hoffe, da ergeht es nicht nur mir so.